01. Juni 2016

BMWi startet Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz und ruft zur Beteiligung auf

17 Milliarden Euro stellt das BMWi für die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen bis 2020 zur Verfügung. Ein Baustein ist die Energieeffizienzkampagne "Deutschland macht's effizient", die Bundeswirtschaftsminister Gabriel am 12. Mai gestartet hat. Die Kampagne will Multiplikatoren aktiv einbinden. Der BDEW hat seine Beteiligung signalisiert.

Die Kampagne "Deutschland macht's effizient" ist Teil einer breit angelegten Offensive zur Steigerung der Energieeffizienz, die auch den Start neuer Förderprogramme umfasst.

Mehr als 17 Milliarden Euro stellt das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) von 2016 bis 2020 zur Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen zur Verfügung.

Energieeffizienz als Gemeinschaftsaufgabe
Die Informations- und Aktivierungskampagne "Deutschland macht's effizient" adressiert Privathaushalte, Unternehmen und Kommunen und ist auf drei Jahre angelegt. Sie will einen Bewusstseinwandel erzeugen, Strom und Wärme sparsam einzusetzen. Vermittelt werden soll, dass sich Energieeffizienz für jeden lohnt, keinen Verzicht bedeutet, sondern mehr Komfort und modernste Technologien. Ein Ansatz, den der BDEW begrüßt. Die neue Homepage www.machts-effizient.de will für alle Zielgruppen einfachen Zugang zu Informations-, Beratungs- und Fördermaßnahmen bieten. Als Ergänzung ist eine Hotline geschaltet.

BMWi ruft zur Beteiligung auf
Das BMWi will bei der Kommunikation zum Thema Energieeffizienz Unternehmen, Verbände und die Bundesländer als Multiplikatoren einbinden. So können beispielsweise das Kampagnenlogo sowie individualisierbare Plakate und andere Kampagnenelemente über die Homepage abgerufen werden.

Der BDEW wird sich beteiligen, konkret geplant ist beispielsweise ein Webinar zu Beteiligungsmöglichkeiten für Mitgliedsunternehmen, die Service-Plattform www.ganz-einfach-energiesparen.de wird auf Angebote von "Deutschland macht's effizient" hinweisen, zudem präsentiert sich die Energieeffizienzkampagne auf dem BDEW-Kongress 2016.

BDEW: "Energieeffizienz - gefällt mir!"
Für Beratungs- und Kommunikationsaktivitäten rund um das Thema Energieeffizienz bietet der BDEW seinen Mitgliedsunternehmen die Marke "Energieeffizienz - gefällt mir!". Das dazugehörige Aktionspaket wird ständig erweitert. Neu ist beispielsweise ein Umsetzungsleitfaden für den Bildungsbereich.

Zum Hintergrund
Die strategische Ausrichtung der Energieeffizienzpolitik hat die Bundesregierung mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) vom Dezember 2014 und den Beschlüssen zur weiteren Umsetzung der Energiewende vom 1. Juli 2015 definiert. Ziel ist es die Energieeffizienz im Gebäudebereich voranzubringen, die Energieeffizienz als Rendite und Geschäftsmodell zu etablieren und die Eigenverantwortlichkeit für Energieeffizienz zu erhöhen. Die jetzt gestartete Energieeffizienz-Offensive ergänzt insbesondere um eine breite Öffentlichkeitskampagne.


Weitere Informationen

Claudia Oberascher
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1372
E-Mail claudia.oberascher@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.