07. August 2012, Hamburg

Infoveranstaltung für Netzbetreiber zu Bahnkreuzungsrichtlinien

Kreuzungen von DB-Bahngrundstücken mit Ver- und Entsorgungsleitungen

Vertrags- und haftungsrechtliche Grundlagen

Die Veranstaltung informiert über die wesentlichen und praxisrelevanten Inhalte der Gas- und Wasserkreuzungsrichtlinien (GWKR) und Stromkreuzungsrichtlinien (SKR) unter Berücksichtigung der bisherigen Empfehlungen der DB-Einigungsstelle. Neben den vertragsrechtlichen Grundlagen werden auch typische haftungsrechtliche Fragen, die sich aus dem Rechtsverhältnis zwischen Netzbetreiber und DB ergeben können, erörtert.

Die Netzbetreiber von Energie- und Wasserversorgungsnetzen sind zwangsläufig auf die Mitbenutzung bzw. Kreuzung von Bahngeländen angewiesen, da ein kreuzungsfreier Betrieb von Ver- und Entsorgungsnetzen aufgrund des engmaschigen Schienennetzes nur in wenigen Netzgebieten möglich ist. Für die Mitbenutzung von Bahngrundstücken kommen die vom BDEW mit der DB Netz AG ausgehandelten Gas- und Wasserkreuzungsrichtlinien (GWKR) sowie die Stromkreuzungsrichtlinien (SKR) zur Anwendung, wobei die GWKR aktuell novelliert wurde und die aktuelle Fassung am 01.04.2012 in Kraft getreten ist.

Die Veranstaltung dient zur Information über die Inhalte der Richtlinien und den weiteren rechtlichen Aspekten sowie dem Erfahrungsaustausch zwischen den Ver- und Entsorgungsunternehmen und bietet ausreichend Zeit für Diskussion und Praxisfragen.

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem Seminar begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen finden Sie in der rechten Spalte zum Download.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Christian Kampsen

040 28 4114 20

kampsen@bdew-norddeutschland.de