07. April 2016, Berlin

BDEW-Kongress vom 8. bis 9. Juni in Berlin:

Größter Branchentreff der Energie- und Wasserwirtschaft an neuem Ort

Bundeskanzlerin Merkel und Bundeswirtschaftsminister Gabriel sprechen zu aktuellen Herausforderungen / Zukunftsweisende Geschäftsmodelle und Digitalisierung im Fokus

Im Mittelpunkt des diesjährigen BDEW-Kongresses stehen die Weichenstellungen für einen zukunftsfähigen Energiemarkt. Dabei geht es insbesondere um neue Geschäftsmodelle für Energieversorger und um die Systemintegration der Erneuerbaren Energien. Auch das Thema Digitalisierung wird eine zentrale Rolle in den Diskussionen spielen. Über die Herausforderungen der Energiebranche sprechen u.a. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Šefčovič. Zahlreiche Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführer der Energie- und Wasserwirtschaft sowie Vertreter aus Politik und Wissenschaft diskutieren im Rahmen des größten Branchentreffs der Energie- und Wasserwirtschaft. Insgesamt werden rund 1.400 Besucher erwartet.

Der diesjährige Kongress findet erstmalig in der STATION-Berlin statt. Mit den neuen Räumlichkeiten wächst das Programmangebot: Im Plenum werden die Keynotes und Diskussionsrunden stattfinden. Darüber hinaus wird es zwölf Foren, sogenannte Themenwelten geben. Dabei wird es zum Beispiel um die digitale Agenda, die Innovationsfähigkeit der Unternehmen, Batteriespeicher als "Game Changer", Nachwuchssicherung sowie Energie und Mobilität in den Städten der Zukunft gehen. Besondere Aufmerksamkeit erhält auch die Windenergie und ihre Rolle im zukünftigen Energiesystem. Außerdem werden die Fragen diskutiert: Welche Chancen bieten sich Stadtwerken in der Energiewelt von morgen und welche Rolle sollte der Energieträger Erdgas angesichts seiner Potenziale künftig spielen? Die Besucher können sich ihr Programm individuell zusammenstellen.

Auch in diesem Jahr können sich Studenten im Rahmen der BDEW-Nachwuchsinitiative für eine kostenfreie Teilnahme an der Veranstaltung bewerben. Zudem erhalten junge Medienmacher die Möglichkeit, direkt vor Ort eine Zeitung über die Themen des Kongresses zu erstellen.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Sandra Rahmlow
Redaktion Fachpresse / Editor
Telefon: