12. Oktober 2016

Stellungnahme: Digitalisierung der Energiewende, hier: Anpassung der MPES-Festlegung

gemeinsame Stellungnahme im Rahmen des BNetzA-Festlegungsverfahrens BK6-16-200

Zu den "Marktprozessen für erzeugende Marktlokationen (Strom)" - kurz: MPES - hat der BDEW gemeinsam mit weiteren Verbänden einen Überarbeitungsvorschlag entwickelt und als Beitrag zum Konsultationsverfahren BK6-16-200 bei der BNetzA eingereicht. Die vorgeschlagenen Änderungen werden aufgrund der Novellierungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2017) und des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG 2016) notwendig, insbesondere aufgrund der Pflicht zur vorzeitigen, fristgerechten Anmeldung von neu in Betrieb genommenen EEG-Anlagen (Paragraph 21c Abs. 1 EEG 2017), der eingeschränkten Nutzungsmöglichkeit der "Ausfallvergütung" nach Paragraph 21 Abs. 1 Nr. 2 EEG 2017 für neue EEG-Anlagen sowie der Pflicht zur Direktvermarktung für neue KWK-Anlagen ab 100 kW elektrischer Leistung (§ 4 Abs. 1 KWKG 2016).

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.