04. April 2017, Bonn

Personalie:

Bernhard Schaefer übernimmt Geschäftsführung der BDEW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Landesgeschäftsstelle verlegt Sitz nach Düsseldorf

Der Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat heute Bernhard Schaefer zum neuen Geschäftsführer berufen. Er folgt auf Wolfgang van Rienen, der die Landesgruppe seit ihrer Gründung im Jahr 2008 leitete und nun altersbedingt ausscheidet. Der Wechsel erfolgt am 1. Juli 2017.

Schaefer (* 17. Juli 1972 in Bonn) verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Versorgungswirtschaft sowie in der Managementberatung für regionale und kommunale Unternehmen: Neben verschiedenen Führungsaufgaben im E.ON-Konzern, zuletzt als Leiter Energieregulierung der E.ON Ruhrgas AG für Deutschland und die EU, hat er über die letzten sechs Jahre als Partner bei der m3 management consulting GmbH die Transformation der Energiewirtschaft hautnah begleitet.

"Mit Bernhard Schaefer konnten wir einen exzellenten Kenner der Energiewirtschaft gewinnen. Mit der Kombination aus energiepolitischer Erfahrung und Kenntnis der Branchen-Herausforderungen im Zusammenhang mit der Dezentralisierung und Dekarbonisierung der Energiewirtschaft wird er die Bedürfnisse der Mitgliedsunternehmen zielgerichtet adressieren können und unsere Landesgruppe noch besser positionieren", sagte Sven Becker, Vorsitzender der BDEW-Landesgruppe NRW, heute auf der Vorstandssitzung.

Ergänzend hat der Vorstand beschlossen, das Personal der Landesgruppe aufzustocken und den Sitz von Bonn nach Düsseldorf zu verlegen. "NRW ist das Energieland Nummer eins. Für uns ist wichtig, möglichst nah an den politischen Entscheidungszentren zu sein. So können wir uns noch intensiver in den Dialog einbringen und die Zukunft der Energie- und Wasserwirtschaft in NRW noch stärker mitgestalten - im Sinne marktgerechter und kosteneffizienter Lösungen", so Becker.

"Ich freue mich auf die spannende Herausforderung. Fragen der Energie- und Wasserversorgung stehen regelmäßig im Fokus des Regierungshandelns in Nordrhein-Westfalen. Wer hier etwas bewegen will, braucht starke Partner aus der Energie- und Wasserwirtschaft. Die NRW-Landesgruppe des BDEW nimmt in beiden Bereichen eine Schlüsselrolle im Dialog mit der Politik ein. Das Team der Landesgruppe wird diese Rolle aktiv weiterentwickeln - im engen Schulterschluss mit allen relevanten internen und externen Stakeholdern", so Schaefer.

Sven Becker dankte dem bisherigen Landesgeschäftsführer Wolfgang van Rienen, der zum 1. November 2017 in den Ruhestand geht. "Wolfgang van Rienen hat sich mit außerordentlich hohem Engagement und über viele Jahre hinweg für die Energie- und Wasserwirtschaft im Land eingesetzt. Wir wünschen ihm schon jetzt für seine neue Lebensphase alles erdenklich Gute."

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Jan Ulland
Pressesprecher / Press Spokesman
Telefon: