30. August 2013

Neuer Internetauftritt der Initiative ELEKTRO+

Die Initiative ELEKTRO+, ein Zusammenschluss von Elektroverbänden und führender Hersteller von Elektroinstallationsgeräten für Wohngebäude, bietet jetzt in ihrem neuen Internetauftritt auch Informationen in englischer Sprache an und nutzt das sog. responsive Webdesign, damit die Tipps und Hinweise zur Elektroinstallation auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablett-PCs gut lesbar sind.

Aufgrund der zunehmenden Zahl mobiler Endgeräte hat sich die Internetnutzung in den letzten Jahren stark verändert. Zunehmend wird unterwegs in öffentlichen Verkehrmitteln, in Restaurants, beim Frisör und überall dort, wo sonst noch Gelegenheit dazu besteht, im Internet gesurft, nach Informationen gesucht und "gemailt".

Das Intenetdesign muss diesen neuen Gewohnheiten Rechnung tragen, sollen die Botschaften auch die mobilen User erreichen. Das heißt, eine moderne Homepage muss auf den mobilen Endgeräten ohne Qualitätsverlust lesbar und nutzbar sein. Das sogenannte "responsive Webdesign" erfüllt diese Anforderungen. Es passt sich in seinem Design automatisch den Gegebenheiten der mobilen Endgeräte an.

Internetauftritt der Initiative ELEKTRO+ nun auch Smartphone-tauglich
Die Initiative ELEKTRO+ wurde im Jahr 2005 von Industrieunternehmen, dem ZVEI und der HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendungen e.V. gegründet und stellt seither im Internet Informationen über eine sichere, gebrauchstaugliche und die Energieeffizienz unterstützende Elektroinstallation in Wohngebäuden auf ihrer Website www.elektro-plus.com zur Verfügung. Der Internetauftritt wurde jetzt modernisiert und an die Erfordernisse einer mobilen Internetgemeinde angepasst. Er wird betreut von der HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung.

Die Menüführung des Internetauftritts ist jetzt noch einfacher und noch klarer strukturiert. Mit nur zwei Menüklicks wird jede gewünschte Information erreicht. Das Hauptmenü befindet sich im Kopf der Homepage und ist auf allen Seiten komplett lesbar. Die Untermenüs erscheinen in der rechten Seitenhälfte, etwas abgehoben vom Informationstext. Der Nutzer behält jederzeit den Überblick über die Menüführung und die Navigation. Die Menütiefe ist auf ein Untermenü begrenzt. So findet man sich schnell zurecht. Ein Standardmenü, das auf der linken Seite ständig eingeblendet bleibt, führt zu den Standardinformationen einer jeden Homepage wie den Kontaktangaben, den Presseinformationen und Newslettern, der Downloadseite und zu den Links auf andere interessante Internetseiten. Eine Bildleiste mit Fotos und Grafiken illustriert das jeweils aufgerufene Thema.

Aktualisiertes und erweitertes Informationsangebot
Außerdem wurden die Informationen an vielen Stellen aktualisiert und an neue Techniken sowie Normen angepasst. Neue Rubriken, z.B. für die Berufsausbildung und für die Elektroplanung wurden aufgenommen, damit einschlägige Informationen noch besser zu finden sind. Das sehr beliebte Planungsprogramm "Raumplaner" der Initiative ELEKTRO+ ist nun über ein eigenens Untermenü im Bereich "Elektroplanung" aufrufbar. Die bei den Nutzern der Homepage sehr beliebten "Tipps für gute Elektroinstallationen" werden sogar direkt aus dem Hauptmenü heraus aufgerufen. Außerdem gibt es natürlich weiterhin die Suchfunktion - für alle Fälle.

Informationen nun auch in englischer Sprache
Besonders zu erwähnen ist die neu umgesetzte Zweisprachigkeit des Internetauftritts. Die Informationen der Initiative ELEKTRO+ sind nun auch in englischer Sprache zu lesen. Mit der Sprachumschaltung kann jederzeit zwischen der deutschen und der englischen Fassung hin und her geschaltet werden.

Außerdem wird demnächst eine erste Broschüre der Initiative ELEKTRO+ in englischer Sprache auf der Downloadseite zum kostenfreien Download angeboten werden.

Die schon jetzt nennenswerte Zahl von Nutzern aus dem Ausland, insbesondere aus den englischsprachigen Ländern, wird sich aufgrund dieser Dienstleistung sicherlich erhöhen.

Informationen der Initiative ELEKTRO+ auch für Energieversorger und Energiegemeinschaften
Insgesamt macht die Homepage der Initiative ELEKTRO+ einen ruhigen und aufgeräumten Eindruck. Die Farbgebung, vorwiegend in Grautönen gehalten, unterstreicht dabei die Seriosität der angebotenen firmen- und produktneutralen Informationen rund um das Thema "Elektroinstallationen in Wohngebäuden".

Zunehmend nutzen auch Energieversorger und Energiegemeinschaften diese Informationen für ihre Kunden- und Bauherrenberatungen oder verwenden die Presseinformationen und Newsletter der Initative für Themenbeiträge in ihren Kundenzeitschaften.

ELEKTRO+
Die Standards der Elektroausstattung in Wohngebäuden zu verbessern und Bauherren, Modernisierer und Architekten herstellerübergreifend über die Vorteile einer zukunftssicheren Elektroinstallation aufzuklären, ist zentrales Anliegen der Initiative ELEKTRO+. Die Initiative vereint die Fachkompetenz führender Markenhersteller und Verbände der Elektrobranche: ABB Stotz-Kontakt, Striebel & John, Albrecht Jung, Busch-Jaeger Elektro, DEHN + SÖHNE, Doepke Schaltgeräte, Hager Vertriebsgesellschaft, Fränkische Rohrwerke, Gira Giersiepen, OBO Bettermann, Siemens, Theben, Kaiser sowie die HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung und den ZVEI Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.


Weitere Informationen

Hartmut Zander
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1375
E-Mail hartmut.zander@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.