30. Oktober 2013

Chartsatz zum Stromverbrauch im Haushalt

Privathaushalte sind für ein Viertel des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Der BDEW-Chartsatz "Stromverbrauch im Haushalt" versammelt Zahlen und Fakten zur Verbrauchshöhe, zur Geräteausstattung und -nutzung sowie zum Energielabel. Zusätzliche Erläuterungen enthält das Beiblatt "Stromverbrauch im Haushalt".

Das Energiekonzept der Bundesregierung nennt ein Stromeinsparziel von zehn Prozent bis 2020. Die privaten Haushalte - die zweitgrößte Verbrauchsgruppe in Deutschland nach der Industrie - sollen dabei ihren Anteil beisteuern. Steigende Strompreise bringen mögliche Einsparpotenziale der privaten Haushalte zusätzlich in den Fokus.

Wie viel Strom wofür?
Doch wie viel Strom verbrauchen die deutschen Haushalte und wofür? Der Chartsatz "Stromverbrauch im Haushalt" versammelt Kennzahlen zur Bevölkerung in Deutschland, nennt den Durchschnitts-Stromverbrauch nach Haushaltsgröße und zeigt, auf welche Anwendungsarten sich der Stromverbrauch aufteilt. Auffällig dabei ist die deutliche Erhöhung des Verbrauchsanteils für Geräte der Informations-, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie sich die Ausstattung und Nutzung u.a. dieser Gerätegruppe in den letzten Jahren verändert hat. Erläuterungen und Zusatzinformationen liefert das Beiblatt "Stromverbrauch im Haushalt".


Weitere Informationen

Claudia Oberascher
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1372
E-Mail claudia.oberascher@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.