25. März 2013

BMU-Stromsparinitiative: Beratungsstellen in Online-Datenbank ergänzen

Das Bundesumweltministerium (BMU) will mit seiner Online-Kampagne "Die Stromsparinitiative" die Einsparpotenziale der Privathaushalte heben. Dafür soll jedem Haushalt bis 2020 eine Energieberatung angeboten werden. Die Kampagnen-Homepage die-stromsparinitiative.de bietet daher eine Online-Suche nach Beratungsstellen. Viele Beratungsstellen von Mitgliedsunternehmen sind hier bereits eingetragen. Der BDEW empfiehlt, die Angaben zu prüfen und fehlende zu melden.

Die Online-Plattform der Initiative www.die-stromsparinitiative.de beinhaltet unter dem Menüpunkt "Beratung" eine Online-Suche nach einer Beratungsstelle. Nach Eingabe der Postleitzahl erhält der Nutzer die Adressen von bis zu vier Beratungsstellen in seiner Nähe: Die Energieberatungsangebote der Mitgliedsunternehmen des BDEW stehen gleichwertig neben den Angeboten von Verbraucherzentralen, von Energie- und Klimaschutzagenturen sowie dem Stromspar-Check von Caritas und eaD (Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands) für einkommensschwache Haushalte.

Fehlende Beratungsstellen ergänzen
Die Datenbank für die Online-Suche nach einer Beratungsstelle ist noch nicht vollständig. Der BDEW empfiehlt daher seinen Mitgliedsunternehmen, die Angaben für das eigene Versorgungsgebiet zu prüfen. Falls Beratungsstellen noch nicht eingetragen sind und neu in die Datenbank "Stromberatung vor Ort" der Stromsparinitiative aufgenommen werden sollen, kann ein Excel-Formblatt ausgefüllt und an den BDEW gemailt werden. Die ausgefüllten Anträge werden dann an die Projektverantwortlichen weitergeleitet. Kleinere Korrekturen bereits vorhandener Adressen können der Initiative auch direkt über das Kontaktformular auf www.die-stromsparinitiative.de angezeigt werden.

Der BDEW vertritt seine Mitgliedsunternehmen beim Runden Tisch der Initiative, in dem neben Verbänden der Energiewirtschaft auch Verbände und Organisationen von Wohlfahrt, Umwelt- und Verbraucherschutz, der Kirchen, des Städte- und Gemeindebundes, der Bundesagentur für Arbeit sowie von Handwerk, Heizung-, Klima- und Energietechnik organisiert sind. Die Stromsparinitiative will Aktivitäten und Maßnahmen zum Stromsparen aus diesem Kreis stärker vernetzen und bekannt machen (siehe BDEW direkt 11/2012 u. 1-2/2013).


Weitere Informationen

Claudia Oberascher
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1372
E-Mail claudia.oberascher@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.