24. September 2010

BDEW startet am 25. September Dialog-Offensive:

Die Energiedebatte endlich wieder konstruktiv führen

"Energie ist nicht schwarz-weiß!" beginnt am Tag der Energie / Müller: Plattform macht alle Standpunkte in der Energiedebatte überprüfbar

Berlin, 24. September 2010 - Denkblockaden aufbrechen und Vorurteile entkräften: Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) startet am Freitag, den 24. September, seine bundesweite Dialog-Offensive "Energie ist nicht schwarz-weiß!". Um 20:00 Uhr wird die Website dazu live geschaltet: Auf www.energiedebatte.com können alle Interessierten direkt und öffentlich über Energiethemen debattieren. Darüber hinaus bündelt die Webseite Hintergrundwissen, Daten und Fakten zur Energieversorgung.

Mit seiner Kampagne, zu der auch Anzeigen, öffentliche Streitgespräche und Plakataktionen gehören, will der BDEW die dringend notwendige Debatte um Deutschlands Energiezukunft konstruktiv gestalten. "Die öffentliche Diskussion um das Energiekonzept der Bundesregierung ist in vollem Gang. Es gibt eine Flut an Meinungsbeiträgen. In dieser Situation dringen zu oft diejenigen mit ihren Standpunkten durch, die aus einer Nische heraus sehr einseitig argumentieren und polemisch zuspitzen. "Energie ist nicht schwarz-weiß!" bringt Meinungen und Gegenmeinungen zusammen, bietet eine Plattform für alle Standpunkte zum Thema Energie - und macht sie damit überprüfbar", erläuterte die Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung Hildegard Müller.

Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Organisationen und interessierte Bürger sind zum Debattieren eingeladen. Hildegard Müller: "Damit greift der BDEW auch eine Forderung im Energiekonzept der Bundesregierung auf, nach dem es eine breite Initiative für mehr Transparenz geben soll."

Der BDEW bringt die Debatte auch auf die Bühne: Hochkarätige Persönlichkeiten werden deutschlandweit vor Publikum ihre Argumente kontrovers auf den Punkt bringen. Die Debatten werden live im Internet übertragen. Ein weiteres wesentliches Element von "Energie ist nicht schwarz-weiß!" sind kreative PR-Maßnahmen und Aktionen, die den Diskussionsprozess bundesweit anstoßen sollen. So viel sei verraten: Die Debatte bekommt die passende Präsenz. Debattieren Sie mit! Schon jetzt auf www.energiedebatte.com.


Weitere Informationen

Frank Brachvogel
Pressesprecher
Telefon 0 30 / 300 199-1160
E-Mail presse@bdew.de

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.