16. Mai 2011

BDEW zum 2. Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE):

Elektromobilität unterstützt Energiewende

Energiebranche engagiert sich stark für die Elektromobilität / Politik muss zu den Vorschlägen der Wirtschaft Stellung nehmen

Berlin, 16. Mai 2011 - "Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) hat mit ihrem Zweiten Bericht klar die Richtung vorgegeben, wie Deutschland in den kommenden Jahren zum internationalen Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität werden kann. Es liegt jetzt an der Politik, die Rahmenbedingungen zu schaffen um die selbstgesetzten Ziele im Bereich der Elektromobilität zu realisieren". Das sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) anlässlich des neuen Berichts der NPE.

"Die Energiewirtschaft wird die notwendige Infrastruktur bedarfsgerecht aufbauen. Wir müssen uns aber darüber klar sein, dass sich die öffentlichen Ladesäulen bei der angestrebten Zahl von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 finanziell nicht von alleine tragen werden", sagte Müller. Die Branche erwarte deshalb von der Politik, die Vorschläge für eine Förderung des Infrastrukturaufbaus rasch aufzugreifen.

Nach Ansicht des BDEW sollte Elektromobilität in Deutschland ein wichtiger Baustein der bevorstehenden Energiewende bilden. "Elektroautos in großer Zahl können einen signifikanten Speicher darstellen, um Strom aus fluktuierenden Erneuerbaren Energien aufzunehmen. Insofern sollte die Elektromobilität fester Bestandteil des neuen Energiekonzepts der Bundesregierung werden", fügte Müller hinzu.

Die Speichermöglichkeit der Elektroautos sei der besondere energiewirtschaftliche Mehrwert der Elektromobilität. "Anders als unsere heutigen Autos kann das Elektroauto auch dann noch nützlich sein, wenn es steht", sagte Müller. Damit Elektroautos auch als effektive Speicher dienen können, sei nun rasch der Aufbau von intelligenten Netzen erforderlich. "Auch hierbei engagiert sich die Energiewirtschaft", so Müller.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Mitglieder können hier nach dem Login die Kontaktdaten der Ansprechpartner zu den jeweiligen Themen einsehen