31. Januar 2011

8. Deutsch-Französisches Parlamentarierforum in Bordeaux

Mit der "Energieversorgung in der Zukunft" beschäftigte sich das 8. Deutsch-Französische Parlamentarierkolloquium "Paris-Berlin", das vom 18. bis 20. November 2010 im südwestfranzösischen Bordeaux stattfand. Der BDEW war mit einem Vortrag zum Thema "Energieeffizienz beim Verbraucher" beteiligt.

Der Präsident der französischen Nationalversammlung, Bernard Accoyer, und Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert waren vor Ort und eröffneten gemeinsam die Veranstaltung. Das Kolloquium wurde unter Federführung der Französisch-Deutschen Freundschaftsgruppe in der Assemblée nationale zusammen mit der Deutsch-Französischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag ausgerichtet. Die Moderation übernahmen die Vorsitzenden der beiden Freundschaftsgruppen, der Straßburger Abgeordnete Yves Bur und Dr. Andreas Schockenhoff, CDU-Bundestagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Ravensburg. Mit Blick auf den auch künftig weiter steigenden Weltenergiebedarf und die gleichzeitige Notwendigkeit zur konsequenten Begrenzung des Kohlendioxidausstoßes diskutierten die Abgeordneten aus Frankreich und Deutschland mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung beider Länder.

Themen waren sowohl nationale als auch europäische und internationale Aspekte einer innovativen und umweltfreundlichen Energieversorgung. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, wie eine effiziente und nachhaltige Energiepolitik, die eine Diversifikation der Energiequellen und wichtige Investitionen gewährleistet, umgesetzt werden kann. Über Energieeffizienz und Energiedienstleistungen aus Sicht der Energiewirtschaft referierte Dr. Jan Witt, BDEW-Geschäftsbereichsleiter Energieeffizienz.


Weitere Informationen

Dr. Jan Witt
Geschäftsbereich Energieeffizienz
Telefon 0 30 / 300 199-1371
E-Mail jan.witt@bdew.de
Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.