BDEW Kongress 2010: Videos

Video
Video

Eröffnungsrede Dr. Rolf Martin Schmitz

Dr. Rolf Martin Schmitz, Mitglied des Vorstandes, RWE AG, Essen. Mehr

Video

Eröffnungsrede Dr. Peter Rebohle

Dr. Peter Rebohle, BDEW-Vizepräsident Mehr

Video

Eröffnungsrede Hildegard Müller

Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung Mehr

Video

Impulsvortrag: Staat und Markt - Welche Instrumente wirken gegen den Klimawandel?

Jochen Flasbarth, Präsident, Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau. Mehr

Video

Rede des Präsidenten der Bundesnetzagentur Jochen Homann

Jochen Homann, Präsident, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn. Mehr

Video

Podiumsdiskussion: Effizientes Klimaschutzregime - Reguliert oder marktwirtschaftlich orientiert?

Große Erwartungen wurden in den UN-Klimagipfel in Kopenhagen im Dezember 2009 gesetzt. Der gefundene Konsens ist eine Absichtserklärung ohne rechtsverbindliche Minderungsziele. Ein erneuter Paradigmenwechsel in den USA stellt den internationalen Emissionshandel zur Disposition. Wie geht es weiter mit dem Ziel eines effizienten und nachhaltigen internationalen Klimaschutzregimes? Auf welche Mechanismen setzt die Europäische Union, u.a. mit Blick auf einen Binnenmarkt für Erneuerbare Energien? Wenn die Marktfähigkeit von Erzeugungsarten das Ziel ist - wie weit tragen dann Subventionen? Und: Welche Rahmenbedingungen braucht die Energieforschung? Zur Diskussion auf dem Podium stehen die Instrumente der Energiepolitik und die Konsequenzen für die deutsche und europäische Energie- und Wasserwirtschaft. Führende Vertreter aus Politik, Umweltverbänden und der Energie- und Wasserwirtschaft reden über die notwendigen Parameter für Innovationen und Investitionen. Mehr

Video

Rede der Umweltministerin des Landes Baden-Württemberg, Frau Tanja Gönner

Ministerin Tanja Gönner, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, Baden Württemberg. Mehr

Video
Video

Impulsvortrag: Dr. Fatih Birol, Chefökonom, International Energy Agency

Thema: CO2-neutrale Energieversorgung: Technologien, Investitionen und gesellschaftliche Akzeptanz. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.