Bio-Erdgas

Bio-Erdgas ist erneuerbar, speicherbar und vielseitig.

Bio-Erdgas hat eine der besten Ökobilanzen und kann – analog zu Erdgas – in die bestehende, gut ausgebaute Erdgasinfrastruktur eingespeist, gespeichert und genutzt werden. Es wird zur Strom- und Wärmeerzeugung in dezentralen Blockheizkraftwerken und zentralen Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung, zur Wärmeerzeugung in hocheffizienten Gas-Brennwertheizungen sowie als regenerativer Kraftstoff in Erdgasfahrzeugen eingesetzt. Bio-Erdgas ist ein regelbarer erneuerbarer Energieträger, der ganzjährig aus Vergärungsanlagen zur Verfügung steht. Sein Einsatz in den vielfältigen Erdgasanwendungstechnologien senkt die CO2-Emmisionen schnell, bezahlbar und nachhaltig. Darüber hinaus schafft Bio-Erdgas auch Arbeitsplätz in strukturschwachen Regionen.

Broschüre

Bio-Erdgas: Fragen, Antworten und Argumente

Biogas und Bio-Erdgas können einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Energiewende und zur Erfüllung der Klimaschutzziele leisten. Seit mehreren Jahren wird die Erzeugung von Bioenergie aus landwirtschaftlichen Rohstoffen vor dem Hintergrund der Tank-Teller-Problematik immer wieder kontrovers diskutiert. Eine neue BDEW-Broschüre greift die gängigsten Fragen, Thesen und Mutmaßungen auf und stellt sie den Fakten gegenüber. Mehr

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.

Ansprechpartner

Mitglieder können hier nach dem Login die Kontaktdaten der Ansprechpartner zu den jeweiligen Themen einsehen

Materialsammlung Erdgas (Auszug)