23. Mai 2008

Trinkwassergewinnung

Woher die Versorgungsunternehmen das Wasser zur Trinkwassergewinnung beziehen, hängt stark von den regionalen Gegebenheiten ab. Mehr als zwei Drittel des Bedarfs wird über Grund- und Quellwasser gedeckt. Doch das ist nicht immer möglich, weil nicht überall in Deutschland Wasser in ausreichender Menge gefördert werden kann. Gibt es vor Ort zum Beispiel kein zur Trinkwassergewinnung nutzbares Grund- oder Quellwasservorkommen, wird auf andere "Wasserarten" zurückgegriffen, wie Seen- und Talsperrenwasser.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.