Forschung, Entwicklung und Innovationen - Weitere Informationen

Die Energiewende ist auch eine technologische Herausforderung. Um die energiepolitischen Ziele zu erfüllen, müssen Fortschritte auf allen Stufen der Energieversorgung erreicht werden – bei konventionellen Kraftwerken wie bei Regenerativ-Anlagen, bei Übertragungs- und Speichertechnologien, intelligenten Verteilnetzen und effizienten Energieanwendungen.

Deren Erforschung ist daher eine Schlüsselfrage des Umbaus. Die Integration der erneuerbaren Energien, Speicher und intelligente Netze sind dabei die zentralen Themen. Die Abteilung Volkswirtschaft befasst sich intensiv mit Themen aus der Forschungspolitik und der Entwicklung von innovativen Technologien. Auch hier sind die politischen Entwicklungen von besonderer Bedeutung. Die Abstimmung der forschungspolitischen Positionen des BDEW erfolgt über den Lenkungskreis „Innovation/F&E“.

Die Bundesregierung hat mit den ressortübergreifenden Förderinitiativen für Energiespeicher und für zukunftsfähige Netze wesentliche Forschungsfelder aufgegriffen. Der BDEW konnte hier Hinweise und Empfehlungen einbringen. Der Verband steht in einem intensiven Dialog mit den Ministerien und der Wissenschaft. So wirkt der BDEW an führender Stelle in dem durch das BMBF initiierten Forschungsforum Energiewende mit. Derzeit wird dort die Strategische Forschungsagenda ausgearbeitet, in deren Rahmen fünf große Forschungsprojekte ausgeschrieben werden.

Diese Aktivitäten basieren wesentlich auf dem Austausch der maßgeblichen Akteure der Energieforschung. Hiervon erwartet sich der BDEW wichtige Impulse für die weitere technologische und forschungspolitische Entwicklung.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.