Forschung und Entwicklung

Kernelement der europäischen Forschungs- und Entwicklungspolitik sind die mehrjährigen Forschungsrahmenprogramme. Für den Zeitraum von 2014 bis 2020 wurde mit "Horizont 2020" ein mit einem Budget von rund 77 Mrd. Euro ausgestattetes Programm geschaffen, dass das bisherige Förderregelwerk vereinfachen soll und erstmalig sämtliche auf EU-Ebene vorhandenen Förderinstrumente für Forschung und Innovation unter einem Dach zusammenbringen. Im Rahmen von "Horizont 2020" soll die Energieforschung mit rund 5,9 Mrd. Euro vorrangig im Bereich "saubere und effiziente Energie" gefördert werden. Zudem können Mittel aus den Bereichen "umweltfreundlicher Verkehr" (6,3 Mrd. Euro) sowie "Klimaschutz und Ressourceneffizienz" (3 Mrd. Euro) auch Einsatz in Energieforschungsprojekten finden.

Zudem hat die Europäische Kommission im Mai 2013 eine Mitteilung über eine europäische Energietechnologie- und Innovationsstrategie bis 2020 und darüber hinaus vorgelegt, die u.a. eine Neuausrichtung des im Jahr 2007 als zentrales Instrument der Energieforschung eingerichteten Strategieplans für Energietechnologien (SET-Plan) vorsieht. Damit sollen die  zu fördernden Technologien stärker im Hinblick auf deren Kosteneffizienz, Wettbewerbsfähigkeit und Auswirkungen auf das gesamte Energiesystem (von Erzeugung, Energieübertragung und -verteilung bis hin zum Endverbrauch) bewertet sowie Lücken zwischen Forschung und Markteinführung geschlossen werden.      

Aus Sicht des BDEW kann Forschung einen entscheidenden Beitrag leisten, dass Europa im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig bleibt und zugleich seiner Vorreiterrolle bei Klimaschutz, Umweltschutz und Energieeffizienz gerecht werden kann. Die Zusammenarbeit  auf europäischer Ebene dient der effizienten Nutzung der Finanzmittel und vermeidet teure Parallelentwicklungen. Allerdings müssen auch nationale Besonderheiten Berücksichtigung finden.

Die Aufgabe von EU und Mitgliedstaaten ist es in erster Linie, Investitionen in innovative Technologien durch das Setzen geeigneter Rahmenbedingungen anzureizen. Für einen breiten Rückhalt ist es wichtig, die Perspektive der Kunden und der Gesellschaft zu berücksichtigen. Zugleich sollte eine isolierte Betrachtung einzelner Technologien oder Markt-rollen vermieden werden.

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.