Die Mitgliedschaft im BDEW lohnt sich, weil ...

… die „eine Stimme“ der Branche in der Politik gehört wird.
Die Entwicklung von gemeinsamen Branchenpositionen und -lösungen ist eine anspruchsvolle Sache. Für die Politik allerdings ist sie der Grund, eher dem BDEW zuzuhören als vielen Verbänden mit Partikularinteressen. EU-Institutionen, Bundes- und Landesregierungen, Parlamente, Regulierungsbehörden und Ämter sind darauf angewiesen, abgestimmte Positionen zu erhalten. Deshalb geben sie unseren Branchenempfehlungen oft genug den Vorzug, denn der BDEW ist die „eine Stimme“ der Energie- und Wasserwirtschaft. Dies gilt immer mehr auch für Fragen der Branchenselbstverwaltung wie bespielsweise die Entwicklung von standardisierten Geschäfts- und Kommunikationsprozessen.

Weitere gute Gründe für eine Mitgliedschaft im BDEW
finden Sie hier: Zusammen etwas bewirken

Geschäftsführung der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland: Susan Engel und Dr. Florian G. Reißmann

Geschäftsführung der BDEW-Landesgruppe Mitteldeutschland:

Susan Engel und Dr. Florian G. Reißmann

Für den Dialog von mittel- und langfristigen Auswirkungen energie- und wasserpolitischer Entscheidungen mit dem besonderen Blick auf unsere Länder, unsere Bürger und unsere Unternehmen sind wir gern Ihr Ansprechpartner.

Bitte sprechen Sie uns an: Der BDEW in Mitteldeutschland

Nach dem Login (oben rechts) finden Mitglieder weitere Informationen und Serviceleistungen.